Happy 18

Heute zeige ich Euch eine Karte zum 18 Geburtstag, es ist meiner Meinung nach, eine ganz besondere Karte geworden:-)

Für den Hintergrund habe ich das neue Washitape aufgeklebt und darüber die Wahrzeichen embossed, leider kommen diese auf dem Bild nicht so gut zur Geltung.

Schaut selbst was ich auf der Rückseite befindet….:-)

Eigentlich schenke ich nicht so gerne Bares, weil es mir nicht individuell genug ist, schön verpackt wird es dann doch noch zu etwas Besonderem 🙂 

Material:

Alexandra Renke Thema: Reisen

Am Freitag den 14.07.2017 findet das Kreativprojekt 3.3 von Alexandra Renke statt, über Euren Besuch auf meinem Blog würde ich mich riesig freuen:-)

Eure Laura

 

Du magst vielleicht auch

14 Kommentare

      1. Kennst du diese kleinen Spiralen, die man unter Motive kleben kann, damit sie bei der kleinsten Berührung in Bewegung geraten und wackeln? Die sind auch schnell selbst hergestellt. Das wäre noch eine lustige Idee. Aber muss nicht sein! Ich glaubte nur, dass sich auf auf der Vorderseite ein ganz schmaler Schlitz auf Höhe des Autos befindet. Und da es leicht schräg aufgebracht ist, habe ich mich gefragt, ob es sich auch schieben ließe. 😉
        Liebe Grüße an dich,
        Katrin

  1. Liebe Laura…
    wunderbar deine Idee, wie sich das Bare hervor zaubern lässt:))!!
    und zusammen mit der „Kartenverpackung“ passt alles perfekt
    zusammen….toll!!!
    Alles Liebe Karin

  2. Laura,

    so genial, die Washi taps sind aber auch mega geil… da muss ich mir auch noch welche zulegen;)
    deine karte ist wunderschön und der passende Umschlag sowieso… Und ab einem gewissen Alter hat man nie Geld genug da ist Bares einfach des Beste Geschenk, dafür bleibt deine Verpackung in bester Erinnerung

    ganz liebe Grüße Melanie

  3. Liebe Laura, das ist eine sehr besondere, schöne und außergewöhnliche Karte für ein Geldgeschenk. Ich bin ganz Deiner Meinung: bei Geldgeschenken muss die Verpackung individuell sein. Toll gemacht. Am 14. schaue ich bei Dir rein. Ehrensache ☺
    LG
    Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.